Bilder von Sylt und Vendig

AUGUST OHM - ORTE AM MEER – BILDER VON SYLT UND VENEDIG

Auf den ersten Blick könnten die beiden Orte kaum unterschiedlicher sein : die Lagunenstadt war fast tausend Jahre lang ein Bezugspunkt abendländischer Kunst und Kultur, in Wirtschaft und Politik ein Zentrum von internationalem Rang. Dagegen dümpelte die Insel Sylt bis zum 20. Jahrhundert an der Peripherie des großen europäischen Geschehens. Venedig wurde geradezu zum Inbegriff urbanen Lebens, während man mit Sylt das intensive Naturerlebnis verbindet. Aber beide Orte haben, außer der Aura von Exklusivität und Reichtum, eben doch sehr Wesentliches gemeinsam : die Allgegenwart des Meeres, den Geruch von Salzwasser, das gleiche silbrige Licht, ein ganz ähnliches Glitzern der Wellen im Watt der Nordsee wie in der Lagune der Adria.

Meine Sylt- und Venedig-Bilder thematisieren das Phänomen der „Zeit“ : die Motive verwandeln sich wie in einem atmosphärischen Vexierspiel durch den ständigen Wechsel von Licht und Schatten und von sich ändernden Farbeindrücken. Ich versuche in meinen Arbeiten die Motive so zu sehen, als würde ich sie zum allerersten Mal wahrnehmen. Diesen kostbaren Augenblick einer erstmaligen Wahrnehmung möchte ich in meinen Bildern festhalten, der flüchtigen Zeit Dauer verleihen.

Neben großformatigen Ölbildern zeigt die Ausstellung im Kaamp-Hüs eine Reihe von Gouachen und Mischtechniken, die jeweils vor Ort auf Sylt und in Venedig entstanden sind.

August Ohm